Drei Männer und ein Baby

Drei Männer und ein Baby

Théâtre
jeu. 02/02/2023 — 20h00
Prix Plein: 26.00€
Groupe: 21.00€
< 26 ans: 12.00€
Acheter tickets

Avec | Mathias Herrmann, Boris Valentin Jacoby, Heio von Stetten, Tina Rottensteiner, Martin Andreas Greif

Mise en scène | Christian Brey

Assistance à la mise en scène | Nina Damaschke

Scénographie | Loriana Casagrande

Traduction allemande d'Annie d'Armor et Rémy Savisky

Tickets

Informations: + 352 521 521 | info@cube521.lu

Comédie d'après le film à succès de Coline Serreau. La version théâtrale modernisée de Serreau varie avec beaucoup de charme et de clins d'œil les modèles de rôles apparemment indestructibles et montre à quel point le rire peut être merveilleusement libérateur ! Spectacle en allemand.

Jacques, Michel und Pierre leben zusammen in einer WG in einem schicken Pariser Appartement. Sie sind überzeugte Junggesellen mit häufig wechselndem Damenbesuch – nichts liegt ihnen ferner als eine feste Beziehung oder gar die Gründung einer Familie. Eines Tages steht ein Korb mit einem Baby darin vor ihrer Tür. Das Kind ist angeblich Jacques‘ Tochter Marie. Der soll sich ab sofort um die Kleine kümmern, weil ihre Mutter, eine von Jacques‘ zahlreichen Verflossenen, in die USA abgereist ist. Pierre und Michel sind schockiert, denn auch Jacques ist verreist. Unfreiwillig werden die beiden Machos zu hoffnungslos überforderten Babysittern und versorgen das Kind mit Fläschchen, Windeln und notfalls sogar mit einem Schlaflied, was jede Menge Anlass für absurde Situationskomik und lustige Dialoge bietet…

Als dann noch ein mysteriöses, von Jacques angekündigtes Paket auftaucht, das nicht nur Ganoven, sondern sogar die Polizei in die Männer-WG lockt, wird es äußerst turbulent. Jacques muss sich nach seiner Rückkehr von seinen Mitbewohnern einiges anhören. Zunächst widerwillig, dann mit zunehmendem Gefallen fügt er sich in die Vaterrolle – bis plötzlich Maries Mutter erscheint, um das Kind abzuholen…

1986 wurde der Film Drei Männer und ein Baby mit 3 Césars, darunter Bester Film, ausgezeichnet und als bester fremdsprachiger Film für den Oscar und für den Golden Globe nominiert.


Photo © Dietrich Dettmann