Voces 8

Voces 8

Musik
So. 24/04/2022 — 18h00
Preis Erwachsene: 25.00€
Gruppe: 20.00€
< 26 Jahren: 12.00€
Tickets kaufen

Andrea Haines, Sopran
Eleonore Cockerham, Sopran
Katie Jeffries-Harris, Alt
Barnaby Smith, Altus & Künstlerischer Leiter
Blake Morgan, Tenor
Euan Williamson, Tenor
Christopher Moore, Bariton

Tickets

Informationen: + 352 521 521 / info@cube521.lu

Voces 8 hat das Marnacher Publikum zuletzt im Jahr 2015 begeistert, jetzt kommen die acht Briten zurück. Zweifellos eines der besten Vokalensembles weltweit setzen die drei Sängerinnen und fünf Sänger seit Jahren Maßstäbe im A-Cappella-Gesang.

Ihre eindrucksvolle Karriere hat sie in den vergangenen 15 Jahren auf die großen Bühnen der Welt geführt, ob ans Sydney Opera House, die Tokyo Opera City, das Wiener Konzerthaus, die Hamburger Elbphilharmonie oder das Mariinski-Theater in St. Petersburg. Die Sänger beherrschen das ernste Fach ebenso wie das unterhaltsame und ihr Repertoire reicht von früher Polyphonie bis zu Jazz und Pop. Sie begeistern mit einer überzeugenden Kombination aus musikalischem Können, klanglichem Reiz und mitreißender Bühnenpräsenz. Diese Vielfalt zeigt auch ihr Programm „Sing Joyfully“, das sie ins Cube 521 mitbringen werden. Freuen Sie sich auf einen Abend mit Werken von Byrd, Palestrina, Sibelius, Britten sowie einer Reihe von Pop- und Folksongs. Aber ganz gleich, was sie singen, der „zauberhafte A-Cappella-Klang der Gruppe ist und bleibt die Hauptattraktion“ (Fono Forum).


Pressestimmen
"Besonders beeindruckend sind die drei weiblichen Stimmen: Wie die Sopranistinnen Andrea Haines und Eleonore Cockerham zusammen mit der Altistin Kate Jeffries-Harris alleine den Background von „Sound Of Silence“ singen, ist ein musikalisches Erlebnis ersten Ranges. Die Klarheit und die Strahlkraft des Soprans besonders von Haines ist überwältigend. (...)" 
Lüttringhauser Anzeiger, 28. Mai 2019 // Sarah Gold

"(...) das 8-köpfige Ensemble brachte ein vokales Feuerwerk, brachte schwer zu Beschreibendes in die Gemäuer, in den grossen Rittersaal im Schloss Rapperswil! Das war ein Highlight in Bezug auf Gesangskultur, Stil und Darbietung. (…) Und das - notabene – ohne Mikrophone, ohne Verstärker, im zum Bersten gefüllten grossen Rittersaal – alles „nur“ mit menschlichen Stimmen erster Güte!"
artarena.ch , April 2018 // Max Aeberli