Ferhan & Ferzan Önder

Ferhan & Ferzan Önder

Musik
Sa. 02/10/2021 — 20h00
Preis Erwachsene: 25.00€
Gruppe: 20.00€
< 26 Jahren: 12.00€
Tickets kaufen
Tickets

Informationen: + 352 521 521 / info@cube521.lu

Zwillingen wird eine besondere Verbindung nachgesagt: Ferhan & Ferzan Önder tragen diese auf das Konzertpodium. Zwei eigenständige künstlerische Persönlichkeiten erschaffen gemeinsam eine neue musikalische Identität. Happy Birthday : die Zwillinge feiern am Tag des Konzertes im Cube 521 Geburtstag! Auf dem Programm stehen Werke von Fazil Say, Gustav Nottebohm und Igor Strawinsky.

Ferhan & Ferzan Önder begannen im Alter von zehn Jahren Klavier zu spielen und erhielten schon vier Jahre später den Jury Special Award beim Concorso Pianistico Internazionale Alessandro Casagrande im italienischen Terni, dem zahlreiche weitere Preise folgten.

An der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien wurden sie Schülerinnen von Noel Flores und Paul Badura-Skoda. Ihre türkischen Wurzeln bezeichnen beide als maßgeblich für ihr rhythmisch außerordentlich pointiertes Spiel, denn ihnen sind die unregelmäßigen Rhythmen der traditionellen Musik von klein auf vertraut.

Ausgedehnte Konzertreisen führten das Duo bisher unter anderem ins Guggenheim Museum New York, in die Wigmore Hall London, in die Semperoper Dresden, in die Berliner Philharmonie, ins Gewandhaus Leipzig, ins Concertgebouw Amsterdam, in die Elbphilharmonie Hamburg, in den Musikverein und das Konzerthaus Wien sowie u.a. nach Zürich, Barcelona, Istanbul, Rio de Janeiro, Tokio, Taipeh, Belgrad und Montpellier. Ferhan & Ferzan Önder gastierten bei international renommierten Orchestern wie der Sächsischen Staatskapelle Dresden, dem Mozarteum Orchester Salzburg und den Stuttgarter Philharmonikern und arbeiten mit namhaften Dirigenten wie John Axelrod, Howard Griffiths, Adam Fischer und Hugh Wolff zusammen. Musikalisch-literarische Projekte führten zu Begegnungen mit Cornelia Froboess, Armin Mueller-Stahl, Günther Jauch und Roger Willemsen. Zusammen mit dem österreichischen Multi-Percussionisten Martin Grubinger beeindruckten die Pianistinnen mit Werken von Bartók, Reich, Say und Tan Dun.

2001 feierte das Duo seinen Durchbruch mit der bei EMI erschienenen CD „Vivaldi Reflections“, für die sie einen ECHO Klassik erhielten. Es folgte u.a. „1001 Nights“ mit Bearbeitungen von Rimski-Korsakow, Borodin, Balakirew und Mozart, sowie „Carmina Burana“. Im Mai 2019 erschien beim Label Winter & Winter die Produktion „Ferhan & Ferzan Önder Play Fazil Say" mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin unter der Leitung von Markus Poschner. Bei Sony Classical erfolgte die Veröffentlichung von Camille Saint- Saëns‘ „Karneval der Tiere“ mit Barbara Schöneberger als Sprecherin.