Soirée de Musique de chambre par des jeunes talents de Musica Mundi

De Klenge Maarnicher Festival Antonia Wunnerlich, Geoffroy Chapelle, Maria Tarasewicz, Klavier Line Faber, Violine Liav Kerbel, Violoncello

ANTONIA WUNNERLICH - KLAVIER
Antonia Wunnerlich ist 15 Jahre alt. Sie erlernt das Klavierspiel im Alter von 6 Jahren bei Hagit Hassid-Kerbel. Mit 12 Jahren steht sie im Finale der Steinway Competition für junge Talente in Belgien.
Seit 2008 nimmt Antonia jährlich am Internationalen Kammermusikfestival Musica Mundi teil. Dieses Treffen ermöglichte ihr mit Paul Badura-Skoda, Rudolf Buchbinder, Itamar Golan und Irene Kogan zu arbeiten. 2011 gibt Antonia ihr erstes Klavierrezital in Brüssel. Im März 2012 hat sie den 1. Preis beim 8.Wettbewerb „Internationale Junge Viruosen“ in Sofia gewonnen. Antonia spielt regelmäßig mit Line Faber und Liav Kerbel im Trio, die drei Musiker wurden vom Altenberg Trio und den Brüder Capuçon unterrichtet.

GEOFFROY CHAPELLE - KLAVIER
Geoffroy ist 16 Jahre alt. Er begann sein Klavierunterricht bei Hagit Hassid-Kerbel im Alter von 6 Jahren. Seit seinem 12 Lebensjahr nimmt er jährlich am Internationalen Kammermusikfestival Musica Mundi teil, bei dem er die Gelegenheit hatte mit Musikern zu arbeiten wie: Itamar Golan, Vladimir Perlin, Jan Talich, Leonid Kerbel, Irène Kogan, Stanislav Anischenko, Jan Vanderwegen, Aleksei Kiseliov, Andrei Banciu und Maria Tarasewicz.
Im März 2007, erhält Geoffroy den 1.Preis beim „Piano Steinway Competition“ und am 18.November 2011 gibt Geoffroy sein erstes Klavierrezital. Im Sommer 2012 gibt er ein vierhändiges Konzert mit Itamar Golan auf der „Gala finale de Musica Mundi“ im Château du Lac von Genval und hat regelmäßig Auftritte als Solist und Kammermusiker.

LINE FABER - VIOLINE
Line Faber ist 16 Jahre alt und hat das Geigenspiel im Alter von 4 Jahren angefangen. Seit ihrem 8 Lebensjahr ist sie Schülerin bei Leonid Kerbel. Mit 10 Jahren nimmt sie erstmals am Kammermusikfestival Musica Mundi teil. Sie erhielt Unterricht von Yair Kless, Levon Chilingirian, Dora Schwarzberg, Ivry Gitlis, den Mitgliedern des Harlem String Quartet sowie Mitgliedern anderer Streichquartette.
Sie spielte im Orchester von Musica Mundi mit Ivry Gitlis unter der Leitung von Maxim Vengerov und dem Jungen Orchester aus Minsk unter der Direktion von Vladimir Perlin. Im Mai 2012 wurde Line Preisträgerin des Violinwettbewerbes Jugend musiziert aus Bukarest. Sie spielte auch im Trio und erhielt Masterclass-Unterricht bei Julian Rachlin, Renaud Capuçon und dem Altenberg Trio aus Wien.
Neben ihrer schulischen Ausbildung ist Line als Jungtalent in der Klasse von Leonid Kerbel am Königlichen Konservatorium Brüssel eingeschrieben und spielt regelmäßig Konzerte als Solistin und in verschiedenen Kammermusikensembles.

LIAV KERBEL - VIOLONCELLO
Liav Kerbel wurde 1995 in Brüssel geboren und hat die belgisch-israelische Nationalität.
Er spielt seit seinem siebten Lebensjahr Cello bei Claudine Steenackers, einer der renomiertesten Cellistinnen Belgiens. Er wird von dem weltbekannten weißrussischen Cellisten Vladimir Perlin und von Jeroen Denherder, Professor am Amsterdamer Konservatorium unterrichtet. Liav hat an Masterclasses von den Cellisten Frans Helmerson, Steven Isserlis und Gavriel Lipkind, der renomierten Geigern Ivry Gitlis, Julian Rachlin, Renaud Capucon, dem Altenberg Trio teilgenommen und hat im Streichorchester unter der Leitung von Maxim Vengerov mitgewirkt. Im April 2010 erhielt Liav den ersten Preis beim 6. Internationalen Wettbewerb für junge Virtuosen in Sofia / Bulgarien. Seit seinem 9 Lebensjahr nimmt Liav jährlich am Kammermusikfestival für Jungtalente Musica Mundi teil. Im Dezember erhielt Liav den 1. Preis beim Internationalen Wettbewerb „Music of Hope“ in Gomel / Weißrussland. Als Solist wirkt er erstmals im Januar 2012 mit dem Cellokonzert von Saint-Saens und dem Orchestre Philharmonique von Minsk mit. Liav spielt auf einem Gennaro Vinaccia Cello (1800 Neapel) einer Leihgabe der DELEN Bank.

MARIA TARASEWICZ - KLAVIER
Maria Tarasewicz ist in Kiev (Urkraine) geboren und begann das Klavierspiel im Alter von 6 Jahren. Als ihre Eltern 1999 nach Warschau umziehen ist Maria in der Klasse von Natalia Radecka, die einen großen Einfluss auf ihre musikalische Entwicklung hat. Maria schliesst ihr Musikstudium im Jahr 2007 in Polen bei Natalia Rewakowicz (Klavier) und Maja Sterczynska (Kammermusik) ab.
Maria zieht nach Brüssel wo sie mit Piet Kuijken, Olga Roumchevich, Alexander Moguilevsky studiert; zur Zeit arbeitet sie an ihrem Diplom am Königlichen Konservatorium Brüssel bei Boyan Vodenicharov. Ihre Leidenschaft gehört der Kammermusik. Sie wird regelmäßig als Begleitpianistin bei Violin- Cello-, Gesangskonzerte und Festivals gefragt. Sie nimmt regelmäßig am Musica Mundi Festival und am Stavanger Kammermusik Festival in Norwegen teil. Großen Einfluss auf ihre musikalische Entwicklung haben Musiker wie; Ivry Gitlis, Maxim Vengerov, Leonid Kerbel, Gavriel Lipkind, Dora Schwarzberg, Vladimir Perlin, Itamar Golan, Paul Gulda, Paul Badura-Skoda, Hagit Hassid-Kerbel Hogon Austbo... Maria ist Preisträgerin mehrerer Kammermusikwettbewerbe in der Ukraine, in Polen und in der Schweiz.

Cube 521 1-3, Driicht, Marnach, Luxembourg

Kalender

Newsletter

Saalplan

Aufgrund der steigenden Nachfrage unseres Publikums wurde unser Saal vergrößert. Hier können Sie unseren neuen Saalplan als PDF-Datei herunterladen.

Presse-Bereich

connexion

Pressematerial finden Sie, wenn verfügbar, bei der jeweiligen Vorstellung unter „Presse“.

Ungültige E-mail oder Passwort. Es kann sein, dass das Konto noch nicht freigeschaltet wurde.

Anmeldung beantragen
Bei ihrer Anmeldung ist ein Fehler aufgetreten. Bitte überprüfen Sie ihre Angaben.
Ihre Anmeldung ist gespeichert. Ihr Konto wird demnächst freigeschaltet.