Der blaue Engel

Schauspiel nach dem Roman "Professor Unrat" von Heinrich Mann und dem Film "Der blaue Engel" von Josef von Sternberg.

Mit
Gerd Silberbauer als Prof. Immanuel Rath, genannt Unrat
Stefanie Mendoni als Rosa Fröhlich, genannt Lola Lola
Judith Steinhäuser, Hans Machowiak, Roland Schreglmann,
Andreas Klein, Peter Schmidt-Pavloff, Hermann Höcker
Akkordeon: Jolanta Szczelkum

Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt
Kinder, heut Abend da such’ ich mir was aus, einen Mann
Ich weiß nicht, zu wem ich gehöre
Nimm dich in acht vor blonden Frau’n
Ich bin die fesche Lola

Jeder kennt Friedrich Hollaenders verführerische Lieder, mit denen die leichtlebige Varieté-‚Künstlerin’ Rosa Fröhlich, genannt Lola Lola, dem tyrannischen Gymnasialprofessor Rath – traditionsgemäß als ‚Unrat’ verhöhnt – im Etablissement ‚Der blaue Engel’ den Kopf verdreht. Er quittiert den Schuldienst, um Lola zu heiraten, verliert jeglichen Halt und geht jämmerlich zugrunde. Bei den Bregenzer Festspielen 2009 und im Wiener Theater der Josefstadt wurde die Zeitlosigkeit des Themas deutlich. Der blaue Engel "...riss das Premierenpublikum zu Ovationen hin, wie man sie in dieser Lautstärke und Intensität schon lange nicht mehr erlebt hat.“ (Wiener Zeitung)

Pressestimmen
Professor am Abgrund Gerd Silberbauer lotet die Zerrissenheit der Figur zwischen preußischer Disziplin und der totalen Selbstaufgabe, zwischen Beruf und Liebe, Ehre und Spott fantastisch aus. Den tragischen Niedergang des liebestollen Professors spielt Silberbauer so packend, dass das Publikum in atemloser Stille mitfühlt. Die Schauspieler sorgen durch die Bank für gute Stimmung. Marielouise Scharf, Amberger Zeitung, 27.01.2012

„Der blaue Engel“ machte seinerzeit „die Dietrich“ berühmt - in Lünen sorgte die Bühnenfassung des Kassenschlagers für ein außergewöhnliches Theatererlebnis. Silberbauer verstand es vorzüglich, die Entwicklung dieser zwiespältigen Persönlichkeit darzustellen. Das Publikum erlebte am Anfang einen gnadenlosen Unmenschen, dessen einziger Lebenszweck darin zu liegen schien, ganze Schülergenerationen zu quälen… Stefanie Mendoni spielt die fesche Lola. Frech, naiv, oberflächlich. Mit ihrem Gesang ist Stefanie Mendoni ganz nah an der Dietrich. Diethelm Textoris, derwesten.de, 30.01.2012
 
Gerd Silberbauer… ein Schauspieler von großem Format. Sein Professor Unrath fesselt die Zuschauer von Anfang an und nimmt sie mit auf seinen Weg vom verknöchert-autoritären Schulmeister über den spät die Liebe und den Mann in sich Entdeckenden hin zum gescheiterten, lächerlichen Clown. …Das ist dann auch der Stoff, der einen Schauspieler wie Gerd Silberbauer brillieren lässt.
Karl-Heinz Körblein, mainpost.de, 22.01.2012
Cube 521 1-3, Driicht, Marnach, Luxembourg

Kalender

Newsletter

Saalplan

Aufgrund der steigenden Nachfrage unseres Publikums wurde unser Saal vergrößert. Hier können Sie unseren neuen Saalplan als PDF-Datei herunterladen.

Presse-Bereich

connexion

Pressematerial finden Sie, wenn verfügbar, bei der jeweiligen Vorstellung unter „Presse“.

Ungültige E-mail oder Passwort. Es kann sein, dass das Konto noch nicht freigeschaltet wurde.

Anmeldung beantragen
Bei ihrer Anmeldung ist ein Fehler aufgetreten. Bitte überprüfen Sie ihre Angaben.
Ihre Anmeldung ist gespeichert. Ihr Konto wird demnächst freigeschaltet.