Kayhan Kalhor & Rembrandt Frerichs Trio

Kayhan Kalhor & Rembrandt Frerichs Trio

Musik
Fr. 13/11/2020 — 20h00
Preis Erwachsene: 25.00€
Gruppe: 20.00€
< 26 Jahren: 12.00€
Tickets kaufen

Kayhan Kalhor, Kamantsche
Rembrandt Frerichs, Fortepiano
Tony Overwater, Violine und Bass
Vinsent Planjer, Whisper-Kit, Perkussion

Tickets

Die Kartenreservierung ist obligatorisch.

Email info@cube521.lu

Telefonisch+ 352 521 521 (Cube 521)
+ 352 470 895 1 (luxembourgticket)


Kulturpass welcome!

Der persische Meister Kayhan Kalhor mit dem holländischen Barock-Jazz-Trio von Rembrandt Frerichs - eine beispiellose musikalische Verschmelzung von Kulturen und Klangepochen.

Kalhor wurde im Laufe seiner Karriere für insgesamt drei Grammys nominiert, 2017 gewann er die Auszeichnung mit dem Silk Road Ensemble und 2019 den WOMEX Artist Award. Kayhan Kalhor ist ein international renommierter, Grammy-prämierter Großmeister der Kamantsche (iranische Stachelgeige) und der Setar (Langhalslaute), der durch seine vielfältigen musikalischen Kollaborationen die persische Musik global bekannt gemacht hat. Er ist weithin als einer der wichtigsten Botschafter iranischer Musik und Kultur anerkannt. Ein Wunderkind an der Kamantsche, dessen musikalische Karriere schon mit sieben Jahren begann, beherrscht er nicht nur das klassische iranische Repertoire (radif) perfekt, sondern auch das westliche. Kalhor ist einer der größten Stars und kreativsten Köpfe der iranischen Musikszene. Geboren in Teheran, Iran, begann er mit 13 Jahren auf Einladung beim nationalen Orchester des iranischen Radios und Fernsehen zu spielen, wo er fünf Jahre blieb. Mit 17 Jahren wurde er Teil des Shayda Ensembles des Kulturzentrums Chavosh, der zu der Zeit prestigeträchtigsten kulturellen Einrichtung des Landes. Hinzu kamen musikethnologische Reisen insbesondere in die Gebiete Khorasan und Iranisch Kurdistan.

Kalhor hat als Solist mit verschiedenen Ensembles Welttourneen gespielt, so unter anderem mit den New Yorkern Philharmonikern und dem Orchestre National de Lyon. Er hat die berühmten Ensembles Dastan und Masters of Persian Music mitbegründet. Als Komponist schrieb Kalhor unter anderem für die herausragenden iranischen Sänger Mohammad Reza Shajarian und Shahram Nazeri. Er ist eines der Originalmitglieder des vom Starcellisten Yo-Yo Ma gegründeten Silk Road Ensembles, mit dem er nach wie vor tourt und komponiert.

„For the mastery and virtuosity of the kamancheh, for the ceaseless innovation and collaboration to create exciting new musical languages and for bringing the Persian classical music tradition to the ears of people all over the world, Piranha Arts, the organisers of WOMEX, are delighted to present the WOMEX Artist Award 2019 to Kayhan Kalhor (Iran/USA)“

„Das Tolle am Pianisten Rembrandt Frerichs”, schrieb kürzlich ein Rezensent, „ist, dass er Jahrhunderte der Musik durchquert, als sei es nichts. Er springt souverän von Brahms über Miles Davis hin zu Jobim und färbt alles auf seine eigene überraschende Weise. Grenzen verschwimmen, Jazz wird „klassisch“. Seine Kunst, sein Können und eine gehörige Portion Inspiration sorgen für einen schönen Abend.“ Zusammen mit dem Rembrandt Frerichs Trio, ein erfolgreiches Trio aus Holland (Nominierung Dutch Grammy’s Edison Award) das zeitgenössischen Jazz auf barocken Instrumenten spielt, sich weltweit einen Namen gemacht hat, garantiert der Großmeister ein außergewöhnliches musikalisches Erlebnis.